News

Für unsere Gruppe der Azubis wichtig!

Von , (Kommentare: 0)

Vor dem Verwaltungsgericht in Gera kam es zu einer für euch wichtigen Entscheidung vor folgenden Hintergrund.

Eine sich in Thüringen befindliche Firma im Bereich der Elektronik beschäftigt einen Auszubildenden. Dieser junge Mann musste 2020 in Quarantäne, weil er mit dem Coronavirus infizierten Personen Kontakt gehabt hatte. Die Unternehmerin dieser Firma bezahlte den jungen Azubi weiter.

Aus der KFG wird die GTL

Von , (Kommentare: 0)

Am 25. November 2021 hat der zweite außerordentliche und digitale Bundesgewerkschaftstag der KFG beschlossen, den Gewerkschaftsnamen in „Gewerkschaft Transport & Logistik“ zu ändern. Diese Änderung folgt konsequenterweise auf die bereits im März beim ersten außerordentlichen und digitalen Bundesgewerkschaftstag beschlossene Erweiterung des Organisationsbereiches der KFG.

Die Brahmanen der EU und ihr Spott über uns!

Von , (Kommentare: 0)

Da werden erschreckende Filme verbreitet über LKW und Bus Fahrer, die auf Stauenden aufdonnern, zu Tode kommen oder schwer verletzt werden.

Und sie „schwafeln“ in abgehobener Runde ohne offensichtlichen Kontakt zur Realität über Verkehrssicherheit in Brüssel und kommen zu einem Handeln das nur noch Wut der Betroffenen auslöst. Ja ihr Elfenbeinträumer der EU, dass Ergebnis löste, schon jetzt nicht nur Entsetzen in den Kreisen des Fahrpersonals aus, sondern Wut! Da kommen so Aussagen wie „die zeigen uns den Stinkefinger und behandeln uns wie Sklaven“!

DHV legt Verfassungsbeschwerde gegen falsches BAG Urteil ein

Von , (Kommentare: 0)

Die Berufsgewerkschaft DHV hat unter dem Aktenzeichen 1 BvR 2387/21 Verfassungsbeschwerde gegen die Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) vom 22.06.2021 wegen der nicht nachvollziehbaren Aberkennung der Tariffähigkeit eingelegt. Unverständlicherweise meint das BAG, die DHV könne sich wegen einer völlig normalen, an den Wandel in der Arbeitswelt angepassten Satzungsänderung nicht (mehr) auf ihre Tariftradition und ihre Tarifverträge berufen und sei insoweit nicht in der Lage mit der Arbeitgeberseite auf Augenhöhe zu verhandeln.

Urlaub Gemeinsam planen

Von , (Kommentare: 0)

ist zum Jahresende angesagt! Warum? Nun wenn wir noch einen Anspruch auf Urlaub haben müssen Termine sehr wohl bedacht werden.Klar ist, wenn wir bis zum Jahresende noch Urlaubstage offen haben, können wir diese auch noch im nächsten Jahr 2022 wahrnehmen, denn im Bundesurlaubsgesetz steht zwar, dass Urlaub im laufenden Kalenderjahr genommen werden muss, da er sonst verfällt, aber ganz so einfach ist das nun wieder auch nicht.