Kurz angemerkt!

von (Kommentare: 0)

In der letzten Sendung des geschätzten Herrn Klamroth kam unter anderem ein ehrenwerter Berufskollege zu Wort. Ohne alles zu erklären zu müssen ging es darum das tatsächlich Anwesende der Überzeugung waren das Berufspolitiker so gerade mit ihren monatlichen Einkommen vor der Sozialhilfe gerettet werden.

Der Berufskraftfahrer verwiese lediglich auf die seit Jahren eingefrorenen „Spesensätze“ und besonders aufklärend auf die Kosten unterwegs für Dusche und WC.

Kollegen das war ganz in unseren Sinn, denn die GTL ruft seit mindestens 11 Jahren genau diese Forderung in den Wald der offensichtlich Tauben Politikern und deren Parteien. Nachprüfbar auf unserer Seite und entsprechende Dokumente sind im Archiv vorhanden.

Wir als GTL und mein Amt als Bundesvorsitzender der Fachgewerkschaft GTL stehen vollkommen hinter der Forderung des Kollegen allerdings mit einer Änderung! Es sollen nicht, nein es müssen angemessene 4 € für den Tag sein.

Eure Fachgewerkschaft GTL und euer Bundesvorsitzende R.Vüllings.

Zurück